Corona-Updates

08.11.2020

Nutzung der Reitanlage in Zeiten der Corona-Pandemie
Mit der Ende Oktober erlassenen neuen CoronaSchVO sind wieder Einschränkungen beschlossen worden, die auch die Freizeit- und Sportgestaltung beeinflussen. Teilweise haben diese Beschlüsse in der vergangenen Woche auch zu erheblichen Diskussionen und Irritationen geführt.
Grundsätzlich muss festgehalten werden, dass die Reitanlage nicht – wie im Frühjahr ausdrücklich festgelegt – geschlossen werden muss. Nach § 9 der CoronaSchVO vom 30.10.2020 ist nur der „Freizeit- und Amateursport auf öffentlichen und privaten Sportanlagen“ unzulässig; Individualsport ist weiterhin auf den Sportanlagen erlaubt.
Bereits unmittelbar nach Bekanntgabe der CoronaSchVO hat sich u. a. auch die FN als Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht darum bemüht, Klarheit in der Begriffsbestimmung „Individualsport“ herbeizuführen. Da die Verordnungen jeweils nur landesweit erlassen wurden und tlw. auch in den Bundesländern eine nicht ganz einheitliche Bewertung erfolgt ist, war dies nicht ganz einfach. Aus den veröffentlichten Ausführungen zeichnete sich für uns als Verein jedoch ab, dass Reitkurse mit mehreren Personen incl. der Nutzung des Vereinshauses nicht durchführbar sind, aber die private Nutzung durch unsere Vereinsmitglieder alleine oder mit einem Trainer/Betreuer jedoch durchaus im Rahmen der Vorschrift denkbar ist.
Zur abschließenden Klärung wurde Anfang der vergangenen Woche auch das Ordnungsamt der Gemeinde Nettersheim beteiligt, v. Von dort wurde uns keine gegenteilige Einschätzung mitgeteilt, so dass wir alle aktuell davon ausgehen, dass so verfahren werden kann.
Damit wir jedoch auch nach außen hin signalisieren, dass uns die Einhaltung von Regelungen zur Eindämmung der Pandemie wichtig sind, bleiben die bereits im Frühjahr nach Wiederöffnung der Reitanlage erlassenen Vorgaben weiterhin bestehen, d. h.:
  • Die Nutzung der gesamten Anlage ist nur Vereinsmitgliedern vorbehalten.
  • Das Kontaktverbot nach der aktuell gültigen Corona Schutzverordnung ist zwingend einzuhalten. Jeder Nutzer ist für die Einhaltung des Kontaktverbots selbst verantwortlich; der IPN übernimmt keine Haftung bei Verstößen.
  • Die Nutzung der Anlage kann nur Kontaktfrei durchgeführt werden, d. h. die jeweils gültigen Abstandsregelungen sind einzuhalten.
  • Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale ist zu verzichten.
  • Aktive Unterrichtserteilung bzw. Betreuung des Reiters ist erlaubt.
  • Zuschauer oder Besucher sind nicht erlaubt.
  • Die vorhandenen Gerätschaften (Schubkarren, Mistgabeln, Besen u. ä.) sind mit eigenen Handschuhen zu benutzen.
  • Die Anwesenheitszeiten auf der Anlage sind auf ein Mindestmaß zu reduzieren.
  • Die Anlage muss in einem ordnungsgemäßen und sauberen Zustand verlassen werden.
Der Vorstand des IPN